add_filter( 'elementor/frontend/print_google_fonts', '__return_false' );

Editorial der VfA Hessen – Mai 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

zur Zeit weiß man ja nicht, was einem die Zornesröte zuerst ins Gesicht treibt, aber ganz sicherlich mit auf den vordersten PlĂ€tzen sind die VgV-Verfahren vor und nach dem HOAI-Wechsel.

Zum einen ist es unertrĂ€glich, welche Berater von den StĂ€dten und Gemeinden mittlerweile engagiert werden, um diese Verfahren durchzufĂŒhren. Bei einer Bewertungsmatrix mit einer Honorarangebotswertung von 60 % bleibt einem schlicht die Spucke weg. Dabei wittern jetzt sogenannte Dumping-Kollegen Morgenluft und tun ihr Übriges dazu.

Auf der anderen Seite reiben sich die Kommunen mittlerweile verwundert die Augen, da sie plötzlich genauso wenig Angebote wie von der Handwerkerschaft bekommen – bei der Flut von Vorbemerkungen und unnötigen Anforderungen, kein Wunder.

Dies und weitere Themen, wie die Beitragsstruktur, werden sicherlich auf der nĂ€chsten Vertreterversammlung der Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen am 8. Juni online diskutiert werden mĂŒssen.

Schön, dass Sie uns lesen.

Kollegiale GrĂŒĂŸen
Andreas Staubach